Schöner konnte der Start in die Woche kaum sein. Sonnenschein statt angekündigtem Regen da zu noch einen neuen MOOC.

Heute ist der VHS MOOC gestartet mit der Thematik „Wecke den Riesen auf“ und einem Hangout. Die Mitmachmöglichkeiten sind wie bei vielen cMOOCs mannigfaltig. Da aber gerade auch internetferne VHSler angesprochen werden sollen, beschränkt man sich nicht nur auf social media tools des Web 2.0 (Twitter, Facebook, Google+, youtube), sondern es gibt neben der offiziellen Webseite und dem dort eingebundenen Forum auch einen „oldschool“ Newsletter, zudem man sich nochmal extra anmelden kann. Ich finde das sehr gut, denn nicht von jedem kann ich verlangen, dass er internetaffin ist und sich mit Web 2.0 tools auskennt. Es gibt sicherlich viele der 952 VHS und den wesentlich mehr Außenstellen, die noch ohne Facebook, Twitter und Google+ arbeiten. Als ich mit dem Leiter der hiesigen VHS über den MOOC sprach, war es auch eher so, dass dafür bisher noch keine Zeit und kein Personal vorhanden ist, welches diese Tools auch wirklich pflegen kann.

Der VHS MOOC ist deshalb auch zum Schnuppern da. Kennen lernen von verschiedenen Tools des Web 2.0 wie zum Beispiel morgen um 10.00 Uhr mit einer Einführung „Facebook“. Und wer um 10.00 Uhr keine Zeit hat, der kann dieses im Youtube-Kanal nachsehen/nachhören. Das ist doch klasse.

Ein weiteres Ziel ist die Vernetzung der VHSsen untereinander. Ein wie ich finde wichtiges und anstrebenswertes Ziel. Selbst werde ich ganz neu in die VHS-Welt einsteigen ab dem nächsten Jahr mit einigen ersten Kursen als Kursleitung (die noch vorbereitet werden wollen und mit dem VHS-Leiter hier abgesprochen werden wollen). Da bekommt das Kennenlernen und Vernetzen noch eine ganz neue Bedeutung für mich, da ich auch den Auftrag habe bei anderen Volkshochschulen zu schauen, was dort an Angebote laufen und was vielleicht hier im Münsterland noch fehlen könnte. Ob es dann eine Nachfrage gibt, wird abzuwarten bleiben.

Ein neuen Weg will der VHS-MOOC ebenso gehen. Innerhalb der Community sollen sich Arbeitsgruppen bilden, die dann zu ausgewählten Themen sich austauschen und diese erarbeiten sollen  und dann wieder ins Plenum damit gehen. ich bin auf diese Umsetzung sehr gespannt, denn es erscheint mir ein sehr interessanter Weg, um die Themenvielfalt etwas in den Griff zu bekommen und konzentrierter sich auszutauschen – gerade wenn man nicht MOOC erprobt ist. Denn so ein MOOC kann einen ja auch schnell erschlagen und bei aktuellen über 500 Anmeldungen wird das sicher sehr sehr interessant.

Ich freue mich auf jeden Fall und werde so oft es geht live bei den Hangouts dabei sein, wenn auch nicht immer.

Advertisements